Totale Verwirrung.

Ich bin im Moment total verwirrt. Wie man der Überschrift ja schon entnehmen kann. Ich weiß absolut nicht was ich will. Ich hab keine Ahnung. Ich will keinen mehr vollheulen auf der anderen Seite möchte ich jemand mit dem ich reden kann. Über das alles. Auf der einen Seite habe ich im Moment niemanden mit dem ich reden kann auf der anderen Seite hätte ich ganz viele wenn ich mich nur trauen würde. Alle denken es geht mir einigermaßen gut dabei bin ich innerlich total am Ende. Aber ich kann es inzwischen so gut überspielen das di meisten es überhaupt nicht merken. Ich fühl mich total einsam obwohl so viele für mich da sein könnte wenn ich mich doch nur mal darauf einlassen könnte. Viele wollen mich nun überzeugen mit einer Person zu reden aber ich weiß nicht was diese Person davon hält. Ich hab so Angst da wieder enttäuscht zu werden. Ich kann mich da überhauot nicht entscheiden obn ich zu ihr hingehen will. Wenn ich zu den Leuten hingegangen bin haben sie mich immer enttäuscht. Und eine andere bietet mir sogar an mir zu helfen und dann schreiben wir aber sie kriegt es irgendwie hin die gnze Zeit Dinge zu sagen wo bei mir alles von früher wiederhochkommt. Wieso bin ich nur so unfähig Hilfe anzunehmen. Oder mir welche zu suchen.:-( Ich habe echt langsam keine Ahnung mehr was ich tun soll. Immer liegts nur an mir.

 

Sonst fahr ich bald auf Klassenfahrt und ich könnte kotzen. Waldeinsatz. Jeden Tag arbeiten. Echt. So ein Mist. Und das dann auch noch mit meiner Klasse.Maaaan. Im Moment ist das Leben echt besonders unfair.

4 Kommentare 11.9.09 21:29, kommentieren

Zwischen Realität und Traumwelt

Also ich bin seit Sonntag vom Hof wieder da und ich vermisse ihn so unbeschreiblich doll:-(

Es war mal wieder so eine wunderbare Zeit und ich bin so traurig das sie schon rum ist:-( Am meisten vermisse ich natürlich meine Tiara Maus...Sie ist zwar nicht ganz so toll wie der Gutfried aber ein unglaublich tolles Pferd.

Und es war klar, sobald ich wieder 1-2 Tage einigermaßen glücklich zu Huase bin weil ich noch mehr oder weniger in den Erinnerungen an den Hirschberg lebe muss meine Oma es mir wieder versauen...War ja klar:-( Habs gerade zu Hause überhaupt nicht mehr ausgehalten. Hab mich aufs Fahrrad geschwungen und bin sage und schreibe 1(!) Stunde gefahren. Wundert mich das ich das durchgehalten habe, normalerweise bin ich einer der unsportlichsten Menschen auf diesem Planeten. Aber wenn man es einmal schafft über diese Grenze wo es weh tut, wo man nicht mehr kann hinaus zu kommen dann könnte man ewig so weiter machen, man will gar nicht mehr aufhören es fühlt sich an als könnte man allem entkommen für ein paar Minuten, als müsste man nur die Arme ausbreiten und man könnte fliegen...Dasselbe Gefühl wie wenn ich auf Gutfried sitze und mit ihm durchs Gelände gallopiere, wenn seine Hufe auf den Boden trommeln und der Schotter wegspritzt, wenn es so ist als würde man nicht auf ihm sitzen sondern zu ihm gehören, wenn man nur das Hufgetrappel und den Atem des Pferdes und dir hört und es ist als würde es nichts anderes auf der Welt geben...Ohh man klingt das kitschig, wie in nem schlechten Pferdebuch auf die man steht wenn man zehn Jahre alt ist und noch die Wendy liest aber ich weiß nicht wie ich es besser beschreiben soll...Aber ich schweife vom Thema ab...Jedenfalls hat das fahren richtig gut getan, mal einen Moment nicht nachdenken zu müssen ist toll...so und damit ich jetzt nicht dazu komme über irgendwas nachzudenken werde ich mich vor den Fernseher setzen und versuchen was zu essen...und dann nachher mal versuchen Sina und/oder Kathi anzurufen und mich mit ihenen über Typen mit ozeanblauen Augen unterhalten, das lenkt wunderbar von jeder Scheiße ab.

16.7.09 18:42, kommentieren

Läuft.

Yeah ein wunderbarer Tag;-)

War heut auf dem Kehr reiten und hatte Einzelstunde ,yeah und was ein Wunder es hat fast alles geklappt Danach hatte Katha noch Stunde und ich hab mal wieder Sklave für meine RL gespielt und Amy geputzt aber mach ich ja gernDann hab ich Gutfried noch sein neues Halfter anprobiert und es steht ihm ausgezeichnet*freu*und noch Herzilein longiert(jaja, ich sollte echt blad Geld fürs Sklave sein nehmen.)Dann waren Katha und ich noch am Kisok und es gab kein Kaktuseis. Ich hätte Felix hauen können.

Sonst hab ich noch Möbel von meinen Nachbarn geschenkt bekommen Die ziehen nämlich aus Das natürlich nicht so toll denn die wohnen neben uns seit ich mich erinnern kann und es ist auch meine Patentante und ihr Bruder mit dem wir jetzt nicht mehr bei mir im Garten "Volleyball" spielen können und zu dem wir einfach rünberrennen weil uns langweilig ist Ich werde sie vermissen...Trotzdem hab ich die Möbel bekommen und somit die ersten Möbel für Hannahs und meine imaginäre WG. Jetzt können wir auch mal langsam anfangen zu planen, finde ich. Aber Zimmer sind ja eh schon aufgeteilt. Jetzt heißt es nur noch warten bis sie 16 wird mehr oder weniger

Naja war heute trotz den Nachbarn ein toller Tag hab gegessen und joa. Ich genieße die Ferien einfach. Auch wenns nicht immer leicht fällt. So ich werde das nämlich schaffen. Es kann nur besser werden. Sonntag gehts auch endlic los und Sina und Kathi kommen dann auch noch. Wir rocken das. Läuft, wie schon gesagt.

26.6.09 21:11, kommentieren

Hoffnung oder sowas.

Also mach ich mal meinen ersten Eintrag;-)

Das hie rist so mein tägliches Gedankenwirrwarrzeugs, also nicht besonders spannend falls das hier mal jemand lesen sollte;-)Hier steht einfach nur was mir den ganzen Tag so im Kopf rumgeht und das ist viel sinnloser Mist:-D

Also jetzt sind ednlich Ferien und eigentlich hatte ich mir gestern noch vorgenommen die Ferien zu genießen und endlich mal zu versuchen aus diesem ganzen bescheuerten Mist rauszukommen und versuchen es mal auf die Reihe zu bekommen. Hat gestern auch ganz gut geklappt, hab eben mein Zeugnis abgeholt was ganz in Ordnung ist;-) Dann war ich mit Hannah im Dorf unterwegs und wir haben mal wieder sinnlose Fotos aufm Spielplatz gemacht:-D Ja und dann bin ich nach Hause und hab erstmal schön Grey's Anatomy geschaut. Eigentlich ein guter Tag und ich hab auch was gegessen und nicht gekotzt. Trotzdem als ich dann im bett lag konnt ich mal wieder überhaupt nicht einschlafen und hab die ganze Zeit darüber nachgedacht wie ich was ändern kann und bin mal wieder zu dem Schluss gekommen das es schwierig ist und das ich langsam nicht mehr die Kraft habe so darum zu kämpfen. Aber auf der anderen Seite will ich es endlich schaffen, ich will endlich nen Leben haben mit dem ich wenigstens einigermaßen zufrieden bin. Und ich werde jetzt dafür kämpfen. Seit dem Gespräch am Dienstag ist es mir mehr als klar geworden das es so nicht weiter gehen kann. So und jetzt wrede ich was ändern. Ab sofort. Ich will das es besser wird und wenn ich wieder anfangen sollte rumzujammern das ich nicht mehr will haben alle die das hier lesen die offizielle Erlaubnis mir in den Arsch zu treten. Sonntag gehts erstmal ins Paradies und dann klappt das schon.

5 Kommentare 25.6.09 14:48, kommentieren